Bestimmt der Zähler das Ergebnis oder erwirkte Strafen?

Antwort:
Nein. In Abschnitt 2 (Erklärungen) in den Golfregeln (s. Seite 35, Regelbuch) heißt es:
Zähler ist jemand, den die Spielleitung zum Aufschreiben der Schlagzahl eines Bewerbers im Zählspiel bestimmt hat. Er kann ein Mitbewerber sein. Er ist kein Platzrichter. Für den Fall einer Uneinigkeit zwischen Spieler und Zähler haben die beiden die Möglichkeit, offene Fragen oder Unstimmigkeiten vor dem Unterschreiben der Zählkarte von der Spielleitung klären zu lassen.

Was sollte der Spieler unternehmen, dessen Ball durch einen Windstoß bewegt

A: Wind ist nicht "Nicht zum Spiel gehörig" (s. Erklärung in denGolfregeln). Der Spieler zieht sich keine Strafe zu, wenn sein Ball durch einen Windstoß bewegt wird und der Ball muß von der neuen Lage gespielt werden. Wenn die Bewegung des Balles jedoch geschah, nachdem der Spieler den Ball angesprochen hatte, gilt dieser als vom Spieler bewegt. Dann zieht der Spieler sich einen Strafschlag zu und muß den Ball zurücklegen.

Schläger der Partner werden in einer Golftasche getragen

Ist es in einem Vierer-Wettspiel gestattet, daß die Schlägersätze beider Partner in einer
gemeinsamen Golftasche mitgeführt werden, wenn jeder Spieler nur seine eigenen
Schläger benutzt?
Antwort:
Ja, jedoch vorausgesetzt, daß jeder Schläger dem jeweiligen Spieler zweifelsfrei
zugeordnet werden kann.