Decision 13-4/30
Der Ball eines Spielers liegt auf einer über ein Wasserhindernis führenden Brücke innerhalb des Hindernisses, das sich bekanntlich von der Grenze senkrecht nach oben erstreckt. Darf der Spieler seinen Schläger aufsetzen?


Antwort:
Ja. Eine Brücke ist ein Hemmnis. In einem Hindernis darf der Schläger beim Ansprechen oder beim Aufschwung ein Hemmnis berühren – siehe Anmerkung zu Regel 13-4. Die Brücke schon vor Ansprechen des Balls zu berühren ist ebenfalls gestattet, da ein Hemmnis im Wasserhindernis kein »Boden« im Hindernis ist.

Dies gilt auch dann, wenn die Brücke zum Bestandteil des Platzes erklärt wurde. Bevor der Schläger aufgesetzt wird, sollte der Spieler sich vergewissern, ob es sich um eine Brücke handelt oder um einen Damm, der zwei Teile des Hindernisses miteinander nur durch ein im Boden verlaufendes Rohr verbindet.