Clubvorstellung

 

Club-Vorstellung


 


E

 s gibt sie noch, die Golfanlagen, die von der Öffentlichkeit unbemerkt entstehen. Ohne Pressewirbel, keine stufenweise Eröffnung plötzlich sind sie da, komplett bespielbar.

Von den wirtschaftlichen Voraussetzungen abgesehen, ist eine solche „Geheimhaltung" nur möglich, wenn der Standort das erlaubt. Und die gibt es auch noch, nämlich Gegenden, von denen Eingeweihte wissen, die von Außenstehenden aber unentdeckt bleiben, und das quasi vor der Kölner Haustür.

Bestes Beispiel dafür ist Berghausen, eine kleine Gemeinde im Kreis Gummersbach oberhalb von Nochen. Hier am Ortsausgang zum Flecken Würden haben Vater Hans-Otto und Sohn Werner Sturm (unbemerkt) die Golfanlage Gimborner Land mit einem 9-Loch Platz, Übungsareal und Clubhaus geschaffen. Die Ländereien auf dieser Bergkuppe gehörten einmal zum größten Hofanwesen des Ortes mit eigenem Molkereibetrieb. In den 70er Jahren von der Familie Sturm erworben, wurden die vornehmlich als Weideland genutzten Flächen an benachbarte Landwirte verpachtet, bis man auch hier erkannte, dass eine weitere Grünland-Bewirtschaftung nicht rentabel war und sich als zukunftssichernde Lösung, bei Erhaltung der Landschaftsstruktur, der Bau einer Golfanlage anbot. Ein Objekt, das mit einer Voranfrage im Juli 1988 seinen Anfang nahm. Auch in diesem Fall mahlten gewisse Mühlen langsam, so dass Forstwirt Hans Otto Sturm und Architekt Werner Sturm neun Jahre um die Genehmigungen ringen mussten.

 

 


 

Für die Platzgestaltung auf dem Areal von 27 Hektar zog man den Diplom-Golflehrer Manfred Skeide hinzu (der heute als Pro auf der Anlage tätig ist). Aufgrund des vorhandenen Landschaftsprofils waren keine übermäßigen Erdbewegungen und damit kein „künstliches Design“ erforderlich, die Modellierungen sich somit auf Abschläge und Grüns sowie teilweise auf die Driving Range (8 überdachte und 14 freie Abschläge) beschränkten. Zudem wurden vier Gewässer an­gelegt, die von der Beregnungsanlage aus eigenem Brunnen gespeist werden.

Die Bauherren waren sich darin einig, die Bespielbarkeit erst nach kompletter Fertigstellung des Platzes zu erlauben. So blieben die Grüns bis zur offiziellen Eröffnung am 1. Mai 2000 ein Jahr lang vom Spielbetrieb nahezu unberührt. Natürlich ist zunächst die Lage des Platzes bestechend: Abseits der Verkehrsadern gelegen (trotzdem gut erreichbar), bietet die Anhöhe einen Panoramablick über das Oberbergische Land, bildet der teils umgebende Waldbestand eine prächtige Kulisse und garan­tieren die Höhenunterschiede ein abwechslungsreiches Spiel. Das ist allerdings nicht eben leicht, denn die Anlage entspricht gehobenen spieltechnischen Ansprüchen, besonders dann, wenn die bestehenden Möglichkeiten der Fahnenpositionen genutzt werden.

Der junge Club (DGV-Nr. 4544) zählt derzeit rund 100 Mitglieder, so dass es noch möglich ist, spontanen Golfgelüsten ohne Festlegung auf minutiöse Startzeiten nachzugehen, wobei man sich auch über das umfangreiche Angebot (Golf Aktiv Paket, The First Step, After Work Golf) informieren oder die kostenlose Schnupperstunde (jeden Sonntag 14-15 Uhr) wahrnehmen sollte. In dem am 24. Mai eröffneten Clubhaus, dessen Gastronomie von Jan Muschner geführt wird, kann man zum Ausgleich noch eine andere Kugel rollen lassen: es beherbergt eine Kegelbahn.

 

 

 

Golfclub Gimborner Land e.V.

Präsident: Werner Sturm
GbR-Geschäftsführer: Werner Sturm
Sekretariat: Iris Berster, Marion Fietkau,
Christina Schmiedl, Bettina von Uchtrup
Kreuzstraße 10, 51647 Gummersbach-Berghausen
Tel. 0 22 66/44 04 47, Fax: 44 04 48
Internet: www.gimborner-land.de

 

Anfahrt über A 4 Ausfahrt Engelskirchen, links in Richtung Marienheide bis Ortschaft Nochen, am Ortsausgang links nach Berghausen.

9-Loch-Platz (Par 72) Herren: 5.890 m (18-Loch) Damen: 5.188 m

Course Rating:         gelb 70,7

rot      72,1 Slope-Werte: 119/120

Jahresbeiträge

Nutzungsentgelt DM 1.800,-­Clubbeitrag DM 100,­Jugendliche (von Vollmitglie­dern) DM 400,-Clubbeitrag DM 60,­Jugendliche (allein) DM 600, --/DM 60,­Studenten/Auszubildende DM 700,--/DM 100,­

 

Konditionen

für eine Mitgliedschaft:

 

Aufnahmegebühr

(an Betreibergesellschaft) DM 6.000,­

oder:

für 7 Jahre DM 1.000,- p.a.                                  

Jugendliche (13-17j.) DM 800,­

 

Konditionen für Gastspieler: Greenfee (Di-Fr) für 9-Loch DM 30,­für 18-Loch DM 50,­(Tageskarte)

Greenfee (Sa-So) DM 40,-/DM 70,­Driving Range DM 10,­63 Bälle DM 5,­

 

Trainerstunden (50 Min.) bei Manfred Skeide DM 75,-Thomas Marx DM 65,­

 

 

 

Webcam

 
 

Events

Oktober 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31

Newsletter

I agree with the Nutzungsbedingungen

DGV News

eprivacy